| Wintergrill-Area auf dem Hansaplatz – Ecke Silberstraße

10. KRONEN Wintergrillen

10. KRONEN Wintergrillen

UNSER DORTMUND. UNSER KRONEN. UNSER WINTERGRILLEN.

Kaum zu glauben: Unser inzwischen legendäres KRONEN-Wintergrillen feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum.

Samstag, 02.12.2017 ab 12:30 Uhr

Neue Location: Hansaplatz – Ecke Silberstraße

Die Anmeldung ist bis zum 15. November möglich.

DIE GEWINNE

1. Platz
Goldener Grillrost + Grillparty im Wert von 500 €

2. + 3. Platz
Eurer Körpergewicht in Liter Bier

10 Jahre KRONEN Wintergrillen

Das bedeutet 10 Jahre saisonunabhängige Grill-Party mit bunten Teams, toller Stimmung und heiteren Performances bei Musik, guter Laune und leckerem KRONEN.

Verliehen wird alljährlich der Goldene Grillrost für das beste Grill-Team. Letztjährige Wintergrillmeister und damit Titelverteidiger sind die „Smokings“. Außerdem sind 2016 vor der stetig wachsenden, begeisterten Fangemeinde „Grilletou‎ und die Apachen“ zu Performance-Siegern gekürt worden.

Das Regelwerk könnt ihr hier nachlesen

Zum Jubiläum haben wir eine neue und größere Location und sind in diesem Jahr auf dem Hansaplatz – Ecke Silberstraße.

Wir freuen uns wie alle riesig darauf!

Deine/Eure Anmeldung

Der Grillmeister (Teamchef und Ansprechpartner)

Wir haben das Regelwerk (siehe weiter unten) gelesen und sind*

Das Grill-Team

Nichts ist besser als ein überzeugender Bewerbungstext!


Was ist die Summe aus 3 und 4?
Wintergrillen - Das Regelwerk

Allgemeine Regeln

  • Das Regelwerk ist bindend. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen ab 18 Jahren.
  • Teilnehmen dürfen Teams, die sich vorher auf www.kronen.de oder www.facebook.com/Dortmunder.Kronen angemeldet haben. Bei mehr als der zur Verfügung stehenden Starterplätze entscheidet das Los über die Teilnahme. Bei Nichterscheinen eine halbe Stunde vor angegebener Grill-Zeit einzelner Teams, können vor Ort aus dem Publikum kurzfristig Teams rekrutiert und angemeldet werden. Verspätete Teams können u.U. in späteren Durchgängen ihr Glück versuchen.
  • Mit Teilnahme am „10. KRONEN Wintergrillen" treten sämtliche Teilnehmer die Rechte am eigenen Bilde ab. Dies gilt für die sittliche Verwendung im Rahmen der Nachberichterstattung in allen Medien

Die Antritts-Gage

  • Die Antritts-Gage, in Form von einer Kiste Kronen Pils, wird beim Start zur Verfügung gestellt und verbleibt im Besitz des jeweiligen Grill-Teams.
  • Die Grill-Teams haben die Möglichkeit bereits eine Stunde vor Ihrer angegeben Grillzeit sich im Vorglühen-Bereich nach erfolgter Anmeldung aufzuhalten und ihre Kiste Kronen Pils zu bekommen. Weitere Informationen dazu finden die Teams in ihrer Bestätigungs-E-Mail.

Das Grill-Team + Die Performance

  • Ein Grill-Team besteht aus genau drei Teilnehmern, dem Grillmeister und zwei Gehilfen. Bei der Akkreditierung werden jedem Team farbige Kontrollbänder ausgehändigt. NUR sie berechtigen, die Wettkampfzone zu betreten. Nach erfolgtem Grilldurchgang ist der Wettkampfbereich unmittelbar durch den ausgewiesenen Ausgang zu verlassen.
  • Neben dem Preis für den besten Grill-Teller, gibt es auch den Preis für die beste Performance. Kostümierungen, Originelle Performances am Grill o.Ä. sind ausdrücklich erwünscht. Auch hier werden die ersten 3 Plätze gekürt. Bereits der Bewerbungstext fliest in die Benotung für den Performance-Preis ein.

Der Grill-Vorgang

  • Es dürfen nur die vom Grillkomitee gestellten Grillutensilien verwendet werden. Saucen, Grillzangen, Holzkohle, Salz, Pfeffer, Grillanzünder, Feuerzeug und ein Grill werden gestellt. Es dürfen keine eigenen Grillutensilien mitgebracht werden.
  • Feuerzeuge sind vor dem Wettkampf beim Grillkomitee abzugeben. Bunsenbrenner, Lötlampen, Triebwerke, Föns etc. gelten als Feuerzeuge und sind ebenfalls vor dem Start beim Grillkomitee abzugeben. Die Benutzung von zusätzlichen Brandbeschleunigern wie Lampenöl, Brennspiritus, Kerosin, Benzin o.ä. ist ausdrücklich verboten.
  • Es dürfen keine weiteren brennbaren Materialien zur Befeuerung des Grills verwendet werden außer den gestellten Grillanzündern und der Holzkohle. Zur Verfügung gestellte Materialien (wie Pappteller) dürfen nicht verbrannt werden.
  • Es darf lediglich die gestellte Grundausstattung an Grillgut (Fleisch, Geflügel u. Wurst) verwendet werden und darf demzufolge zu keinem Zeitpunkt getauscht werden. Das Grillgut liegt auf neutralen Tellern im Eingangsbereich zur Wettkampfzone. Hier bekommt der jeweilige Grillmeister eines Teams einen Teller. Während des Grillvorgangs wird der für das jeweilige Team zugeordnete Zeitnehmer, einen nummerierten Teller an das Team ausgeben, sodass nach jedem Grilldurchgang eindeutig klar ist, welches Grillgut zu welchem Team gehört.
  • Nachdem das Grillgut den Grill einmal berührt hat, darf es nur noch gewendet werden, bis zur Abgabe an die Jury den Grill aber nicht mehr verlassen. Ein Wendevorgang darf max. 3 Sekunden dauern. Bei Verstoß gibt es Punkteabzug (= -30 Punkte).
  • Alle Teams treten im „Kaltstart-Modus“ an. Der Grill muss selbst entzündet und befeuert werden.
  • Der Grillvorgang dauert 30 Minuten, inklusive Grill-Entzündung. Die Zeit wird an jeder Grillstation erfasst. Als Startsignal dient ein gemeinsames Signal. 60 Sekunden vor Ablauf der Zeit ertönt dieses Signal erneut. Auch vorzeitig kann ein Team seine Fertigstellung signalisieren, indem der Grillmeister dem Zeitnehmer, nachdem alle drei Grillstücke auf dem Teller liegen, ein Zeichen gibt, die Zeit zu stoppen. Eine kreative Gestaltung des Grilltellers mit den vom Veranstalter ausgegebenen und vorhandenen Bordmitteln ist erlaubt.
  • Es ist nur den 3 Grillern eines jeden Teams erlaubt den Grillvorgang durchzuführen, die Fans dürfen zu keiner Zeit in das Grillgeschehen eingreifen.
  • Der Grillteller wird NUR durch den Grillmeister der Jury zur Begutachtung vorgelegt. Das „Restteam“ verlässt nach Beendigung des Grillens den Wettkampfbereich durch den gekennzeichneten Ausgang. Die Jury bewertet anschließend anhand eines Schulnoten-Punktesystems (Sehr gut+ bis ungenügend, 15-0 Punkte) Optik, Textur und ggf. Geschmack. Jedes Stück Fleisch wird einzeln bewertet und bildet in der Summe die Gesamtpunktzahl des Tellers. Bei Punktgleichheit entscheidet zudem die schnellere Zeit. Sieger ist das Team mit den meisten Punkten. Ein Sonderpreis wird für die beste Performance am Grill und/oder auf der Bühne ausgelobt, dieser Sieger wird ebenfalls bei der Siegerehrung gekürt. Die Performance Wertung hat keinen Einfluss auf die weiteren Wertungen.

NEU: Das Fan-Team

  • Dem Team können ab diesem Jahr 1-3 weitere Personen angehören, welche als Fans gelten und nach Aufforderung der Jury auf der Bühne maximal 3 Minuten Zeit haben Ihre Fan-Performance der Jury zu präsentieren. Teams ohne diese „Fans“ können am Grill ihre Performance darbieten und sind gleichzeitig Griller und Performer.
  • Der Klatschometer der Zuschauer entscheidet, welches Fan-Team in der jeweiligen Runde gewinnt

 

Telefon

(0231) 84000